Pflege

Das Schöne ist, dass die EcoSpheren eigentlich keine oder kaum Pflege benötigen. Es ist kein Füttern nötig, kein aufwendiges Glas reinigen und auch sonst nichts. Das Entscheidende für ein langes Leben der Garnelen und der Systeme ist der richtige Standort der EcoSphere. Die beiden Faktoren hierbei sind Temperatur- und Lichtverhältnisse. Wenn ein guter Standort gefunden wurde, sollte die EcoSphere möglichst selten bis gar nicht mehr bewegt werden.Die Gesundheit der Tiere hängt maßgeblich von der Chemie im Wasser ab, welche durch
das Wachstum der Algen beeinflusst wird. Wenn die Algen im Wasser zu stark wachsen,
erhöht sich der PH-Wert des Wassers und gefährdet die kleinen Garnelen. Für ein starkes Algenwachstum ist in der Regel zu viel Licht oder zu viel Wärme verantwortlich. 
Die Menge an Licht die dem Ökosystem gegeben wird, sollte zum Lesen ausreichend sein, entweder indirektes Tageslicht oder künstliches Licht, niemals aber Sendendirektes Sonnenlicht.

Die Raumtemperatur kann zwischen 15 Grad Celsius und maximal 25 Grad Celsius liegen. Während Temperaturen über 25 Grad die kleinen Lebewesen in Stress versetzten, verlangsammen Temperaturen unter 15 Grad den Metabolismus und die Garnelen scheinen leblos.

Zur Reinigung der EcoSphere befindet sich ein Magnet in jedem Glas. Einen Gegenmagneten, der dem Handbuch bei liegt, zieht den innenliegenden Magnet an. Durch die Anziehung ist es möglich Flecken oder Algenwuchs von der Innenseite des Glases zu reinigen.