Geschichte

Vor etwas mehr als 150 Jahren entwickelte Robert Warington in London, den sogenannten "Plant and Fish Pond", ein ökologisches Gleichgewichtssystem zur wartungsfreien Haltung zweier Goldfische.

Das System konnte sich mehrere Jahre selbsterhalten. Ein Nachbau dieses Systems in FSendenorm einer ca. einen Meter großen wassergefüllten Glaskugel befindet sich im Naturhistorischen Museum von Wien. Man kann hier schon von den ersten EcoSpheren der Welt sprechen.

Die uns heute bekannte „EcoSphere“ wurde allerdings vom Jet Propulsion Laboratory im Auftrag der NASA entwickelt. Das damalige Ziel der NASA war es, selbständige Ökosysteme zu entwickeln. Menschen könnten an Bord eines Raumschiffes mit Sauerstoff, Wasser und Nahrung über Jahre hinweg  versorgt werden ohne, dass Rohstoffe von außen hinzugefügt werden müssten. 
Im Rahmen dieser Forschung haben die beiden Wissenschaftler Dr. Joe Hanson undSenden Dr. Claire Folsome vom Jet Propulsion Laboratory der NASA 1968 ein Ökosystem entwickelt welches wir jetzt als EcoSphere kennen. Diese sollten eines Tages Nahrung für lange Weltraumfahrten, das Leben auf Raumstationen oder Kolonien auf anderen Planeten liefern. 

Eine EcoSphere in der Form eines etwa 25cm großen Zylinders wurde bereits zu Testzwecken bei einem Shuttelflug mit an Bord genommen. Das Eocsystem war fähig den Kreislauf auch in der Schwerelosigkeit aufrecht zuerhalten und war damals ein echter Erfolg.

 

Die Firma EcoSphere Associates Ltd. in Tucson, Arizona bekam vor ca. 30 Jahren diesen Technologie-Transfer von der NASA. Begonnen hat der Vertrieb von EcoSpheren mit nur einer einzigen Kugelform, was aber sehr schnell geändert wurde. Bereits im Jahr 1987 konnte die erste Riesen-EcoSphere produziert werden. Das Unternehmen vertreibt auch heute noch EcoSpheren auf dem amerikanischen Markt und hat viele Partner auf der ganzen Welt, die wiederrum diese besonderen Wunder der Wissenschaft verkaufen.
Vor etwa 12 Jahren lebte die Familie Ehrlich in den USA und lernte so, die EcoSphere Associates Ltd. kennen und freundete sich mit den Eigentümern an. So kam die Idee auf, die EcoSpheren auch dem europäischen Kontinent zugänglich zu machen. Mit der Gründung der EcoSphere Europe GmbH vor etwa 10 Jahren sind nun die wissenschaftlichen kleinen Wunder auch bei uns Sendenbekannt.

  Seit dem hat es sich die EcoSphere Europe GmbH zur Aufgabe gemacht sich immer wieder neu zu entdecken, das Produkt immer wieder zu verbessern und den Trends anzupassen, für dieSenden Tiere die Bedingungen stets zu verbessern und allen Freunden der kleinen Dekostücke eine Freude zu bereiten. In Handarbeit werden alle EcoSpheren in Grafschaft bei Bonn/ Koblenz jeden Tag aufs Neue produziert und zu unseren Kunden versendet. Mittlerweile hat die EcoSphere Europe GmbH Vertriebspartner in Frankreich und in Spanien, sowie diverse Onlinehändler und Ladengeschäfte, die die EcoSpheren vertreiben.